Spielplan Deutschland -- der Festakt

Okt
2009

der Festakt

Draußen auf den Bühnen der Republik gedenkt man, erinnert an Mauerfälle, Schicksale und Wiedervereinigungen – mit Mitmachformaten, Rühmannfilmen und Nathan dem Weisen.

Das Kultformat des Theaterdiscounters -- die einzigartige tagesaktuelle Simultanschau aller Stücke aller Theater öffentlicher Trägerschaft – meldet sich pünktlich zu den Fest- und Gedenktagen wieder zurück. Mit einem Festakt!

In bewährter Manier zappen wir in Echtzeit durch das Bühnengeschehen von Aachen bis Zittau, von Görlitz bis Saarbrücken, um Glanz und Elend aufzuspüren. Unser unerschrockenes Schauspieler-, Sänger- und Dramaturgenteam wühlt sich durch die Genres und Festtagsansprachen, durch multiple Szenen und Musikeinlagen und kämpft zusammen mit den Ensembles vor Ort um eine einzigartige Momentaufnahme.

Die ganze prächtige Gemengelage zwischen Klassikern, Uraufführungen, Liederabenden und Kassenschlagern wird tagesaktuell präsentiert: Bruchstücke, Überblendungen – Wahnsinn eben.

Spielplan Deutschland: Eine wahre und minutengetreue Abbildung der Geschehnisse auf Deutschlands Bühnen– im Superjubiläumsjahr 2009 zum 3. Oktober und 9. November.

Uff. Wahnsinn. tip


Es ist gutes Theater, was mit dem Programm Spielplan Deutschland gezeigt wird. Es ist gutes Theater, weil es wie die Muppet Show funktioniert: Die einen lachen über die Puppen, die anderen über den Subtext der geifernden alten Herren. Die einen lachen über das Bild, die anderen über den Rahmen. Die einen über das Was, die anderen über das Wie. Aber alle lachen. Berliner Zeitung


Spielplan Deutschland ist eine Art Rundumschlag durchs gesamtdeutsche Bühnengeschehen von Rostock bis München: Alle Aufführungen, die zeitgleich an bundesweiten Theatern öffentlicher Trägerschaft über die Rampe gehen, werden fürs polyphone Discounter-Happening repräsentativ gebündelt und vielsagend verknappt. Auf diese Weise legt die Mitte-Bühne auch gnadenlos offen, wie viele Woyzecks oder Fausts gleichzeitig über die Landesbühnen gehen, wer den Improvisationsmut zur tagesaktuellen Anspielung hat und in welchen Regionen das Abo-Publikum über welche Witze lacht. Tagesspiegel



Am 01. Oktober 2009 mit Björn-Ole Blunck / Lorenz Claussen / Deborah Klein / Jaron Löwenberg / Mareile Metzner / Markus Reschtnefki / Matthias O. Schneider / Sven Tjaben / Vanessa Stern

Am 03. Oktober 2009 mit Björn-Ole Blunck / Lorenz Claussen / Anette Daugardt / Deborah Klein / Mareile Metzner / Eckhard Müller / Markus Reschtnefki / Matthias O. Schneider / Sven Tjaben / Claudia Wiedemer

Von Anne Verena Freybott / Heike Pelchen / Georg Scharegg Assistenz Franziska Müller