Haus

Seit über zehn Jahren präsentiert und produziert der TD zeitgenössisches Theater. Eigene Inszenierungen, erfolgreich etablierte, überregional tourende Formate und kuratierte Festivals gehören ebenso zum Programm wie Gastspiele, die spannendes Theater nach Berlin holen, und deutschlandweite wie internationale Koproduktionen.

Der Theaterdiscounter ist Durchlauferhitzer, Labor und Sprungbrett für Regieabsolventen und erfahrene Theatermenschen, die die Bandbreite der theatralen Formensprache erweitern. Realitäten und Theater anders sichtbar machen ist eines unserer Ziele. Wir laden Zuschauer und Macher ein, Theater am TD immer wieder neu zu entdecken. Und das sowohl in der zeitgenössischen Bearbeitung klassischer Stoffe als auch in experimentellen Projekten und Performances. Wir zeigen Theater, das Stoffe, Geschichten, Gedanken ungewöhnlich erzählt. Theater, das Wagnisse eingeht und neuartige Formen der Präsentation schafft. Antiillusionistisch und direkt - an neuen Formen des Sprechtheaters und verwandter Disziplinen interessiert.

Der 2003 an der Oranienburger Straße gegründete Theaterdiscounter befindet sich seit 2009 in den Räumen des ehemaligen Fernmeldeamts gegenüber des Podewil, in unmittelbarer Nähe vom Alexanderplatz. Die Räume umfassen eine Präsentationshalle (370m2), Büro- und Probenräume sowie Lager- und Werkstattflächen. Sie eignen sich auch für Tagungen, Festivals, Ausstellungen und transdisziplinäre Veranstaltungen und können gemietet werden. Eine hohen Ansprüchen genügende Ton-, Licht- und Videotechnik sowie eine variable Bühnen- und Zuschauerpodesterie sind vorhanden und passen sich unterschiedlichsten Raumanforderungen an.

„Themenzentriert, konzentriert auf inhaltliche wie formale Klammern, bemüht um einen innovativen, so noch nicht gesehenen Zugriff auf alte und neue Theaterstoffe. […] Der Theaterdiscounter hat sich als Durchlauferhitzer und Spielstätte für freie Gruppen unterhalb der drei Spielstätten des Hebbel am Ufer (HAU) und der Sophiensaele erwiesen und bewährt. Als Ort nämlich, an dem hauptsächlich Eigenproduktionen mit dem Schwerpunkt Sprechtheater vorangetrieben werden, der aber auch im Kontext der Szene relevanten Kompanien Gastspiele einräumt. So etwas fehlt in Berlin seit der Verstetigung/Internationalisierung bzw. Einengung der Profile von HAU und Sophiensaelen.“

(aus dem Gutachten der Konzeptförderungsjury 2011-2014)



Das Team des Theaterdiscounters Christian Backes (Technische Mitarbeit) / Silke Bauer (Raumkonzept, Bühne) / Kerstin Böttcher (Presse, ÖA) / Thomas Burkhard (Technische Mitarbeit) / Cilgia Gadola (Mitarbeit) / Christian Maith (Technische Mitarbeit) / Michael Müller (Künstlerische Leitung, Dramaturgie) / Christiane Patic (Grafik) / Heike Pelchen (Künstlerische Leitung, Dramaturgie) / Xenia Rachmann (Mitarbeit) / Katarina Šakic (ÖA, KBB) / Georg Scharegg (Künstlerische Leitung, Regie, Geschäftsführung) / Detlev von Hagenow (Mitarbeit) / Robert Wolf (Technische Leitung)

Seit 2011 erhält der Theaterdiscounter Konzeptförderung des Landes Berlin

Senatskanzlei für kulturelle Angelegenheiten Berlin

Wir danken der Stiftung Deutsche Klassenlotterie für die Zuwendung im Jahr 2010 und die dadurch mögliche Verbesserung der technischen Ausstattung

Stiftung Deutsche Klassenlotterie