You will not like what comes after America No 1: Breiviks Erklärung

/ Reenactment gemäß den Aufzeichnungen eines norwegischen Reporters

> Milo Rau / IIPM

Okt
2012

/ Reenactment gemäß den Aufzeichnungen eines norwegischen Reporters

> Milo Rau / IIPM

im Rahmen des Monologfestival 2012

Am 17. April hält der Terrorist Anders B. Breivik vor dem Osloer Amtsgericht eine Rede. Der 77fache Mörder erläutert seine Taten, bekundet seine Verbundenheit zu Al Quaida, zum schweizerischen Minarettverbot und zur deutschen NSU und skizziert seine Theorie des Untergangs Europas durch Einwanderung und Multikulturalismus. Die Aussagen wurden nicht im Fernsehen übertragen und für die Öffentlichkeit gesperrt. Als Anders B. Breivik spricht Sascha Ö. Soydan.


Mit: Sascha Ö. SoydanKonzept/Regie: Milo RauDramaturgie: Tobias RentzschVideo: Markus TomscheTon: Jens BaudischProduziert vom: IIPM – International Institute of Political Murder mit Unterstützung des Theaterdiscounter Berlin und des Deutschen Nationaltheaters Weimar www.international-institute.de

Diskussion im Anschluss an die Vorstellung mit: Christine Wahl / Bazon Brock