SITUATION MIT AUSGESTRECKTEM ARM

/ Oliver Zahn

Okt
2016

/ Oliver Zahn

Im Rahmen des Monologfestival 2016

Die Essayperformance setzt sich mit der (Kunst-)Geschichte einer belasteten Geste auseinander: mit dem saluto romano, dem olympischen Gruß, dem Hitlergruß. Diese Schwur- und Grußgeste ist – in der Malerei erfunden, im Theater populär gemacht und immer aufs Neue politisch instrumentalisiert – unmittelbar an der Schwelle von Politik und Kunst verortet. Die Performance verhandelt hiervon ausgehend den Umgang mit dem immateriellen Erbe unserer Vergangenheit, das Verhältnis von Macht und Inszenierung sowie die choreografische Disziplinierung von Körpern. Ein Duett für eine Performerin und eine Stimme, eine Studie mit Fußnoten über die Politik der Kunst und die Kunst der Politik.


Mit Isabell Przemus Stimme Helmut Becker Konzept / Leitung Oliver Zahn Technische Gestaltung Jonaid Khodabakhshi Ton Udo Terlisten / Sebastian Heiland Licht Bernd Gatzmaga / Remo Cermak Assistenz / Produktionsleitung Florina Vilgertshofer Produktion Bayerische Theaterakademie August Everding / Hochschule für Musik und Theater München

Oliver Zahn geboren 1989, studierte Regie an der Bayerischen Theaterakademie . Während des Studiums entsteht die Performance Situation mit ausgestrecktem Arm, für die er in der Kritiker*innenumfrage von Theater Heute 2015 als bester Nachwuchskünstler nominiert wurde. Im Herbst 2015 schloss er sein Studium mit der Arbeit Situation mit Doppelgänger ab, die am Ballhaus Ost in Berlin uraufgeführt wird und unter anderem zum IMPULSE Festival 2016 eingeladen war.

* Tagesticket Do / Fr / Sa: 18 €, erm. 12 € (3 Aufführungen an einem Tag
/ Langer Samstag) *

*Tagesticket Mi / So: 15 €, erm. 10 € (2 Aufführungen an einem Tag)*

*2-Tagesticket: 30 €, erm. 20 € (2 Tage nach Wahl, alle Aufführungen)*

*3-Tagesticket: 45 €, erm. 28 € (3 Tage nach Wahl, alle Aufführungen)*