hamlet_X / / phase2 -- die show (preview)

Sep
2007

see how hamlet x_plodes to the 21st century!

hamlet_X ist ein unmögliches, interdisziplinäres, crossmediales kunstprojekt des volksbühnen-schauspielers herbert fritsch. schon seit 2000 ergründet hamlet_X den mythos hamlet aus der perspektive moderner alltagskultur. warum hamlet? hamlet ist stellvertreter für alle und jeden, denn der staunende blick auf die welt, das misstrauen, die enttäuschung, das spiel mit der macht, das ringen um freundschaft und liebe ereilt einen jeden. hamlet_X zeigt lustvoll, sinnlich, theatral, virtuos und brüllend komisch wege und ansätze, mit diesem system umzugehen, sich welt anzueignen. eine permanent wachsende präsentation der arbeitsergebnisse findet sich im internet unter www.hamlet-x.de.

phase 2 ist nicht die stoische fortsetzung des begonnenen projekts hamlet_X. es ist vielmehr eine perpetuierende uraufführungs- und künstlerische gebärmaschine, welche die ikonografische und thematische welt des hamlet_X-cosmos weiter entwickelt und durch spezifische präsentations- und vermittlungsformate einer breiten öffentlichkeit zugänglich macht. konkret: im kontext der sichtbarmachung von hamlet_X durch die phase 2 stand die internationale „my dad is dead“ buchpräsentationstour, die auch am theaterdiscounter gastierte, die hamlet_X-installation auf der ruhrtriennale, ein hamlet_X-überlebenstraining auf der kulturinsel halle und eine öffentliche hamlet_X -mustershow am züricher theaterspektakel.

2006/07 war die hamlet_X crew auf expedition in die entlegendsten gebiete des kunstkosmos; unentdecktes land wurde gesucht und gefunden. das feldteam hat sich in abgründe begeben und luftige höhen erklommen. die erweiterung des hamlet_X-cosmos um 22 auf insgesamt 44 filme war das resultat -- mit namhaften künstlern wie corinna harfouch, martin wuttke, christof schlingensief, leander haussmann, meret becker, ulrich mühe, josef bierbichler oder katja riemann.

an vier tagen werden herbert fritsch und sein expeditionstrupp das gesammelte material in einer sich allabendlich neu entwerfenden show präsentieren:

1 buch
44 filme
1 installation
111 szenen hamlet
1 überlebenscamp
333 tage expedition
1 trip in virtuelle welten
666 flaschen milch

hamlet_X // phase 2 – die show ist intermediale reiseberichterstattung, ist werkschau und werkbau, ist hamletismus in reinform.


Von und mit Herbert Fritsch / Georg Tschurtschenthaler / Sabrina Zwach