But the Mädels don`t seem to mind.

Jul
2007

Im Rahmen des Monologfestival 2007

Teil 1 - Arbeit mit Text:Eine Solidarität, die auf vorgegebenen gemeinsamen Merkmalen einer Gruppe beruht (z. B. Wir Arbeiter, Wir Frauen, Wir Deutschen) bezeichnet die politische Soziologie als mechanische Solidarität: Identität durch Ausgrenzung.

Teil 2 - Arbeit mit/an Körper und Objekten:Das Ende der sozialen Marktwirtschaft wird das Ende des institutionalisierten Solidaritätsprinzips sein (s.o.). Die Fortsetzung und Blüte von Arbeit als verinnerlichtes, soziales Organisationsprinzip. Ihr Modell: Der Künstler, der stets an sich selbst arbeitet - und verschwinden wird. Oder vergraben werden muss.

Diese Performance könnte als Rede, die sich an eine imaginäre Person richtet, das Totengebet sein; als Vorgang ohne Sprache wird sie Ritual; als Selbstgespräch Symptom einer psychischen Störung. Schreien oder nicht schreien?

Für das Festival bearbeitete Fassung einer einjährigen Recherche im Rahmen des Berlin n@work.


Von und mit Joy Harder