WORDS

Ein musikalisches Sprachspiel

Mär
2014

Ein musikalisches Sprachspiel

Das Opera Lab Berlin ist ein zeitgenössisches Berliner Opernensemble, das sich der Herstellung von gattungsübergreifendem Musiktheater verschrieben hat. Das Opera Lab Berlin verwirrt und zerlegt Stimme wie Sprache, baut sie um und erfindet sie in musikalischen Szenarien neu.

Nach dem Ensemble-Debüt an der Deutschen Oper in 2013 entwickeln sie jetzt am Theaterdiscounter das Sprachspiel WORDS. Dessen Rückgrat bilden Konzertstücke für Kammerensemble und Stimme von Billone, Cage, Chin, Pinnock, Varèse und Xenakis. Die in ausgewählten Kompositionen vertonten Texte verzichten auf Sinnvermittlung und Verständlichkeit – vielmehr vollziehen sie mittels Wort- und Lautakrobatik eine radikale Musikalisierung von Sprache. Damit sind sie wie geschaffen für den Einsatz im „Opernlabor“.

Eingebettet in die Geschichte um den Phonetikprofessor Henry Higgins und das Blumenmädchen Eliza Doolittle, bekannt aus dem Musical „My fair Lady“, präsentiert Opera Lab Berlin mit WORDS eine eigene musiktheatrale Version der „Pygmalion“-Komödie von George Bernard Shaw um eine fatale Wette und ein spektakuläres Sprachexperiment.


Mit Bettina Gfeller / Natalia Pschenitschnikova / Yuka Yanagihara / Rainer Killius / Opera Lab Berlin Musikalische Leitung Manuel Nawri Inszenierung Michael Höppner Bühne Yassu Yabara Kostüme Kerstin Grießhaber Gesamtleitung Evan Gardner

Opera Lab Berlin ist eine freie Gruppe junger Künstler_innen aus dem Musiktheaterbereich, die konsequent zeitgenössisches Musiktheater macht. In ihrem Musiklabor wird destilliert, verbunden, gefiltert, gekocht, zerbrochen, erhitzt, vermischt, kristallisiert, zersetzt, vereist und geschmolzen bis etwas Neues gefunden wurde, etwas Neues entstanden ist. Opera Lab Berlin befindet sich gerade in der Startphase und wird im Jahr 2014 weitere Produktionen realisieren. www.opera-lab-berlin.com

Kartenpreise € 13,- / ermäßigt € 8,-