wir sagen

>bigNOTWENDIGKEIT

Okt
2012

> bigNOTWENDIGKEIT

im Rahmen des Monologfestival 2012

Es ist immer eine Herausforderung Stellung zu beziehen. Besonders wenn man nicht nur für sich spricht, sondern eine Perspektive für mehrere oder sogar alle entwickeln will. „Wir“ sagen kann dann schnell mal heftige Diskussionen auslösen. Es wird ja immer verschleiert, dass jemand nicht zu Wort kommt. Es wird ja immer so getan, als wäre es zum Besten von allen. Für wir sagenformulieren die drei Beteiligten von bigNOTWENDIGKEIT drei Statements für eine Sprecherin, die >wir< sagt und >wir< meint und gleichzeitig versucht zu erkennen wen sie alles nicht meint. Für welches >wir< bin ich am Ende verantwortlich? Würden sich dann alle Anwesenden ausziehen, wären wir alle nackt.


Konzept / Text / Regie: Anna K. Becker / Esther Becker / Katharina BischoffPerformance: Esther Becker Dank an: Kris Merken Eine Produktion von: bigNOTWENDIGKEIT www.bignotwendigkeit.com