THE WANDERER

/ von den Houkka Brothers

Jul
2015

/ von den Houkka Brothers

auf Englisch (English decription here)

Gehen, atmen, etwas tun, von dem man weiß, dass man es tun muss und nicht aufgeben. Auf der Suche nach dem unaufhörlichen Gebet des Herzens durchquert ein Mann Russland wandernd. Und zwar der Breite und der Länge nach und schon Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Weg des Pilgers ist ursprünglich ein religiöses Kultbüchlein, dass diese Reise schildert. Die Houkka Brothers („Houkka“ heißt im Finnischen „Narr“) versammeln die Zuschauer um eine schlichte Tafel. Auf den Tisch zeichnen sie den Reiseweg dieses „Narren im Namen Jesu“, von dessen Pfaden sie eindringlich berichten. Es geht in dieser vertrauten kleinen Runde um die großen Lebensthemen und verschlungene Pfade.

Die Performance The Wanderer ist selbst seit vielen vielen Jahren auf einer spirituellen Reise. Ihre Pilgerwanderung begann im Sommer 2002 als der bildende Künstler Tero Nauha, der Theatermacher Kristian Smeds und der Stimmkünstler Juha Valkeapää sich mit einem kleinen spirituellen Büchlein beschäftigten, das russisch orthodoxen und griechischen Katholiken sehr kostbar ist. In dem Büchlein ging es um viele Dinge, die sie schätzen. The Wanderer berichtet von frohen Zeiten!

“After the Riga performance (in 2013) we looked at each other, and thought that we are ten years older than on those pictures taken in Kajaani (Premiere 2003). And you can see it. You can feel it. Births, deaths, divorces, falling-in-love-s, even some new works had taken place during those years. The first performance was ok, but tasted weird. Something had to be done if we wanted to show Wanderer again. It needed update. I’m curious to see how we do it.”

(Juha Valkeapää - Helsinki, April 23, 2015)

Dauer: 1,5 Std.


Im Rahmen von
FESTIVAALI! 2015
Finnisches Performance Festival

Idee / Performance Tero Nauha / Kristian Smeds / Juha Valkeapää Medienpartner taz. die tageszeitung


The Wanderer wurde aufgeführt bei der Kajaani Poetry Week (2003), beim Festival Baltoscandal, Rakvere, Estland (Englische Version Juni 2004), in Tampere (Finnisch Version, April 2005); im Von Krahli Theater, Tallinn & beim Kunsten Festival des Arts, Brüssel (Englische Version, Mai 2005); in Hyvinkää (FIN, Juli 2005); bei Homo Novus, Riga (ENG, September 2005); beim NET Festival, Moskau (ENG, November 2005); Les Soirées Nomades, Paris (ENG, Dezember 2005); im Blackbox Theater, Oslo & BIT, Bergen (ENG, Februar 2006); bei New Drama Action, Vilnius (ENG, Mai 2006); Merlin, Budapest (auf Ungarisch & English, November 2006), beim Nordwind Festival Berlin (2009), in Trondheim (2011) und Riga (2013). Jetzt, zwölf Jahre nach ihrer Premiere, kehrt die Performance 2015 wieder nach Berlin zurück.

Tickets € 13,- / ermäßigt € 8,-
Festivalticket € 28,- / ermäßigt € 20,-