SOUVENIR

/ ein lecture Abend zum Erinnern von magic garden

Mai
2015

/ ein lecture Abend zum Erinnern von magic garden

Wir wollen, dass uns geliebte Menschen nie vergessen. Alles und alle wollen erinnert werden. magic garden untersucht alle Aspekte des Erinnerns und In-Erinnerung-bleiben-Wollens. Welche Traditionen prägen uns, bewusst oder unbewusst? Wodurch sind unsere Erinnerungen manipuliert? An welches Theaterereignis erinnern Sie sich?

Der theatrale Moment existiert nur im Augenblick des Erlebens. Von dieser Gegenwart aus taucht das Theaterkollektiv tief in die zurückliegenden Erlebnisse; schafft die Bedingungen für ein perfektes Erinnern. Was macht das Denkmal auf dem Bahnhofsvorplatz mit meinem Gedächtnis?Wie werden Ereignisse öffentlich erinnert? Wieso erinnere ich mich an ein rotes Feuerwehrauto, obwohl mir mein Vater damals ein blaues schenkte? Und warum erzähle ich das Ende meiner letzten Beziehung nach dem Schema eines Hollywood-Dramas?

magic garden denkt in SOUVENIR über Denkmäler, Mnemotechnik, Werbung, Geschichtsschreibung und Neurobiologie nach und verlässt sich radikal auf eine zentrale Kraft des Theaters, die Flüchtigkeit. Mit deren Hilfe und den Erinnerungen des Publikums soll ein Denkmal für ein freies Erinnern entstehen. Oder für manche für ein totales Vergessen. Von diesem Abend soll nicht weniger bleiben als die Erinnerung.


Von und mit Mirjam Berger / Katharina Bill / Michael Glatthard / Anne Haug / Miko Hucko / Corinne Maier / Tina Müller Eine Koproduktion mit Schlachthaus Theater Bern (CH) / ROXY Birsfelden (CH) Foto Ben Zubriggen

Das Theaterkollektiv magic garden gewann 2010 mit der Skizze von Diagnose Diagnose den 2. Preis beim Premio, dem Nachwuchspreis für Theater und Tanz von Migros-Kulturprozent. In Berlin waren Diagnose Diagnose im Flutgraben e.V. und Questioning im Raum für Zweckfreiheit im Flutgraben e.V. und beim 100° Festival im HAU zu sehen.

Kartenpreise € 13,- / ermäßigt € 8,-