OFFSHORE

/ Werkschau Schweiz am TD

/ Werkschau Schweiz am TD

Festival 15 – 26 November 2017
10 Theaterproduktionen aus der Schweiz
mit Literatur, Performance und Diskussion


Das zweiwöchige Festival OFFSHORE präsentiert mit aktuellen und herausragenden Arbeiten das äußerst lebendige und vielsprachige Schweizer Theaterschaffen. Mitunter behindert die Sprachgrenze, der sogenannte Röstigraben, immer noch den Austausch zwischen der deutschen und der französischsprachigen Theaterszene, trotz gemeinsamer Interessen und Themen. Auch deswegen will der TD mit diesem erstmalig ausgerichteten Festival zu Austausch, Begegnung und überraschender Querverbindung beitragen. Und OFFSHORE, in Berlin, stellt sich nicht zuletzt eine neue Generation junger Theatermacherinnen vor.

Ein ungeschminkter Blick auf die heutige Gesellschaft wie in EIN KIND FÜR ALLE stößt auf überraschende Aneignungen von Mystik und Tradition wie in ITMAR oder URBIT & ORBIT. Theaterproduktionen wie die in Avignon gefeierte Fassung von Virginie Despentes’ KING KONG THÉORIE der jungen Regisseurin Émilie Charriot werden von literarischen und performativen Aktionen begleitet. So rezitiert die Dichterin Nora Gomringer erstmalig einen Fotoband. Der Schweizer Literaturpreisträger Jens Nielsen performt zur schweizerischen Schweiz und Laura de Weck zieht die direkte Demokratie ins Intime...

Le TD Berlin présente un focus sur la création théâtrale indépendante de Suisse romande et de Suisse alémanique: OFFSHORE, un programme généreux et actuel qui fait apparaître les différences (de langue, de mode de production et d’esthétique) et les points communs (la force performative et l’intérêt pour les questions de société) de ces deux scènes, à travers de productions réalisées par une nouvelle génération de jeunes créatrices.


Programm:


Géraldine Chollet

ITMAR


Julia Perazzini

HOLES & HILLS


Nora Gomringer und Andreas Herzau

HELVETICA


Émilie Charriot

KING KONG THÉORIE


Schweizerische Botschaft und Institut français Deutschland

PREMIERENEMPFANG / SCÈNE 20


Aglaja Veteranyi und STÜCKBOX Basel

MAMAIA


Denise Wintsch

URBIT & ORBIT


Anna Papst und Mats Staub

EIN KIND FÜR ALLE


Laura de Weck

DIREKT DEMOKRATISCH LOVE


Jens Nielsen

DAS GANZE ABER KÜRZER



Mit den Compagnien / Künstlern (in der Reihenfolge ihres Auftretens) Cie Julia Perazzini / Rahu LaMonstre / Nora Gomringer (mit Andreas Herzau / Philipp Scholz) / Compagnie Èmilie Charriot / Stückbox Basel / Denise Wintsch / Papst Vuilleumier & Staub / Laura de Weck / Jens Nielsen

Programm Georg Scharegg Technik TD Anne Hübschmann / Stephan Mäusel Koordination Bernd Fauler Übersetzung/Übertitelung Eva Ermatinger / Barbara Sauser Praktikum Clara Debour Presse/ÖA Kerstin Böttcher Social Media Katarina Šakic Grafik Christiane Patic Dank an das gesamte Team des TD Gefördert durch Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia / Corodis / SSA / Institut français Deutschland / Migros-Kulturprozent / Ernst Göhner Stiftung / Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin u.v.a.

Festivalpass € 40,- / ermäßigt € 25,-
Einzelticket € 15,- / ermäßigt € 9,-