Öngel -- schöner wohnen für alle

-

Apr
2006

Der Theaterdiscounter wird besetzt! Für 7 Tage entsteht ein Wohn- und Lebensraum mit Notschlafstelle aus Pappkartons, ein Slum im Theater. Gekocht wird vor Ort. Das Bauen einer Schlafgelegenheit ist Sache des Einzelnen. ÖNGEL nagt mit leiser Penetranz an unseren Strukturen. ÖNGEL ist unberechenbar. ÖNGEL verkauft sich nicht. ÖNGEL ist Angsthase. ÖNGEL ist schonungslos. ÖNGEL ist Zukunft. ÖNGEL ist ÖNGEL. Und GASTSTUBE° will mehr ÖNGEL. Denn ÖNGEL ist, was uns gefällt.

Zwischen gesellschaftlichen Realitäten und absurden Visionen liegen mögliche Überlebensstrategien, die ÖNGEL -- schöner wohnen für alle in der Schweiz, den USA und jetzt auch in Deutschland recherchiert hat. Und der ANLASS wird zu einem Diskussionsforum über unsere Lebensform. PrÖNGEL bietet für eine Nacht unterhaltendes Essen und Schlafen: Die Notschlafstelle öffnet um 19.30 Uhr mit einer warmen Suppe und schliesst um 10.00 Uhr nach einem stärkenden Frühstück.


Von Beatrice Fleischlin / Nicolas Galeazzi / Andreas Liebmann