MONOLOGFESTIVAL 2019

ALARMSTUFE ROT

14.-24. November 2019

Als ich vor einem Jahr mein Amt antrat, erbat ich ein Jahr des Friedens. Leider ging die Welt grundlegend in die umgekehrte Richtung. Am Neujahrstag 2018 rufe ich nicht dazu auf. Ich warne: ALARMSTUFE ROT für unsere Welt.

UN-Generalsekretär António Guterres

Das 5. Monologfestival am Theaterdiscounter: Die Stimmung ist ausgezeichnet und die Welt geht den Bach runter! Zum Sound der Krisensirenen beziehen namhafte und neue Künstler*innen in 10 Premieren sowie zusätzlichen Gastspielen und Rahmenprogramm Position zur "ALARMSTUFE ROT für unsere Welt." Jetzt bloß keine Panik! Oder vielleicht besser doch?

Wir widmen der Ausrufung der ALARMSTUFE ROT das Monologfestival 2019 als lebendigen Ort der Auseinandersetzung: An jedem Festivaltag treffen bis zu vier brandneue Solos und damit unterschiedliche Haltungen zum Status quo der Welt aufeinander. Lässt sich der Alarm spüren und spürbar machen? Um welches zu schützende Gut geht es überhaupt? Oder doch lieber Kopf in den Sand und so?

Im Angesicht der Alarmierung steht jede*r einzeln und für sich. Und doch: Niemand ist eine Insel. In welchen Beziehungen denken wir, wenn es brenzlig wird? Kochen wir unser eigenes Süppchen, wenn woanders die Kacke am Dampfen ist? Wie steht es um die Menschheit zwischen den Polen Ignoranz und Relevanz, zwischen Hedonismus und Idealismus, zwischen Fanatismus und Depression?

Im Rahmen des Festivals schlagen in Solos unerwartete Brücken vom Ich zum Wir: Showcase Beat Le Mot * Antje Pfundtner in Gesellschaft * Tarik Goetzke * internil * Zentrum für Politische Schönheit * nomerMaids. * Institut für chauvinistische Weiterbildung * copy & waste * Simon Möllendorf * Barletti/Waas * Silke Rudolph * Bassam Abou Diab * Raul Walch * Schorsch Kamerun * uvm.

Und jeden Abend: Adrenalinshots und Katzenjammer an der Diskobar!


Monologfestival Konzeption & Kuration Janette Mickan / Michael Müller Raumkonzept Silke Bauer Presse björn & björn – Talea Schuré Produktionsleitung Imma Scarpato Grafik Christiane Patic / Christin Striegler Fotografie Dejan Patic Öffentlichkeitsarbeit Katarina Šakic Technische Leitung Anne Hübschmann / Stephan Mäusel Dokumentation Christopher Hewitt Produktion & Festivalteam Theaterdiscounter Gefördert durch Senatsverwaltung für Kultur und Europa Medienpartner taz - die tageszeitung / Theater heute / zitty

Das Monologfestival stiftet seit 2007 in jeder Ausgabe künstlerische Solostatements zu einem virulenten Thema an. Dank der Förderung durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, ist das produzierende Festival für die Ausgaben 2021 und 2023 gesichert. Wir freuen uns über die Kooperation mit dem LICHTHOF Theater Hamburg und das studioNAXOS Frankfurt am Main . An beiden Orten werden 2020 Showcases des Monologestival 2019 stattfinden.


Tageskarte Mi / So 15,- / erm. 10,- € / alg II*berlinpass8,-

Tageskarte Do / Fr / Sa 20,- / erm. 15,- € / alg II*berlinpass12,-

Zwei Tage nach Wahl 30,- / erm. 20,- € / alg II*berlinpass18,-

Einzeltickets 12,- / erm.8,- € / alg II*berlinpass5,-

Wir empfehlen den Kauf von Tagestickets , am besten vorab über RESERVIX

Einzeltickets erhalten Sie nach Verfügbarkeit nur an der Abendkasse.

Ermäßigung:

Schüler*innen & Student*innen bis 30 Jahre, Rentner*innen und Künstler*innen können Karten zum ermäßigten Preis auch vorab online erwerben. Nachweis an der Abendkasse erforderlich.

Barrierefreiheit:

Der TD befindet sich im 2. OG. Nach Voranmeldung kann Zugang über einen Aufzug ermöglicht werden. Es gibt leider keine barrierefreien sanitären Anlagen.