LIEBE IM DISCOUNTER

Diesen Dezember im TD: 3 neue Theaterperformances jenseits der klassischen Vorstellung von Romantik. Es geht um Liebe befreit von ihren analogen Fesseln in der Absurdität des digitalen Kerzenscheins. Und um die Sprache, in der sie zwischen Internet und Selbstverwertung in Erscheinung tritt. Mehr...

Dez
2013

Unter dem Titel LIEBE IM DISCOUNTER präsentieren wir im Dezember drei Erstaufführungen. Alle drei Produktionen haben als Ausgangspunkt die romantische Zweierbeziehung gewählt. Und die verhandeln sie im Kontext von Ökonomie und Sprache – über Ländergrenzen hinweg und befreit von ihren analogen Fesseln in der Absurdität des digitalen Kerzenscheins.


Drei israelische, in Berlin lebende Theatermacher zerlegen in SAVE YOUR LOVE – PART I die Ökonomie einer Paarbeziehung, etliche romantische Klischees und die 35qm Wohnung der Protagonisten.


Der Finne Otso Huopaniemi ließ sein Drama An ABZ of Love seit 2010 in zahllosen Schleifen von Google Translate zwischen verschiedenen Sprachen vor und zurück übersetzen. Heraus kam das witzige Babellogue LOVE.ABZ – ein überraschendes Sprachexperiment über die Brüchigkeit von Sprache, Autorenschaft und Liebe.


Das Material für NEUE LIEBE fand das Label internil im neoromantischen Internet. Aufreiß-Ratgeber, Heirats-Scam-Mails in gebrochenem Denglisch, Freundinnen-Simulatoren und das großes Liebeskummer-Pop-Kino auf YouTube sind die Basis für ein Date mit dem Publikum über öffentliche Formen unserer intimen Sehnsüchte, über Sprache und Ökonomie.


Während andere Discounter bereits im Hochsommer Spekulatius und Lebkuchen in die Regale räumten, feiern wir unser ganz eigenes Fest der Liebe im Theaterdiscounter saisongerecht jetzt im Dezember.


Mitten im Hochsommer titelte die BZ übrigens „Kreuzberg verbietet Weihnachten“ – es wurde dann aber kurzerhand von Santa Klaus gerettet, wie der Tagesspiegel verkündete. Ungefähr zeitgleich mit Weihnachten landete im August der Theaterdiscounter auf der Streichliste.

Zurzeit gehen die Haushaltsverhandlungen im Parlament in die entscheidende Runde. Zum Weihnachtsfest bitten wir von Geschenken abzusehen: Stattdessen halten wir verbindliche Zusagen für die Zukunft des Theaterdiscounters nach 2015 im Berliner Haushaltsplan für angemessen und dringend geboten.


P.S.:

Am 27.Oktober 2013 hat der Theaterdiscounter den mit 10.000 € dotierten 1. Preis des Marketingwettbewerbs des Performing Arts Programm Berlin gewonnen.

Rechtzeitig zum Geschenkefest startet nicht nur unsere Kampagne, sondern auch unser Discountergutschein: Verschenken Sie an Ihre Liebsten doch einfach einen Besuch im Discounter. Wir informieren zum Aktionsstart noch einmal gesondert.