FUX SPIELT

/ Performance Lecture

Okt
2015

/ Performance Lecture

Mal hat man Glück, mal verlieren die anderen. Oder umgekehrt.
Am eigenen Glück beständig hart zu arbeiten ist heutzutage Pflicht. Also machen die Theaterprofis von FUX das Zocken und Raten, Kreuzworträtsel-Lösen und Rubbellose-Rubbeln sowie die Teilnahme an Wettbewerben wie Lotterien zu ihrem 9-to-5-Job. Und wir sind über eine ganze Spielzeit hinweg mit dabei, während sie zu echten Experten des Gewinnens werden.

Los geht’s im Oktober mit einer 2-wöchigen Gewinnspielphase, in der das FUX-Team seinen Arbeitstag im Theaterdiscounter mit stoischem Spielen verbringt und dafür die Gesellschaft von anderen Berufs-Spieler_innen sucht. Glückssuchende aus der Kreativbranche, die an einem kostenlosen Arbeitsplatz im FUX-Co-Working Space im Zeitraum 5. bis 16. Oktober interessiert sind, können sich diesen bis 31.09. unter mail@gruppefux.de reservieren. Täglich kann hier von 10 bis 18 Uhr am eigenen Glück malocht werden.

Am 16.10. um 20 Uhr gibt es dann eine Lecture Performance, in der FUX die Erkenntnisse aus zwei Wochen harter Glücksarbeit mit dem Publikum teilen möchte. Dafür lädt das Team in den Theaterdiscounter zur feierlichen Verkündung der Gewinn-Bilanz ein. Die gemeinsamen Einsichten werden bei einer anschließenden After-Work-Party vertieft.

Nach seiner Residenz am Theaterdiscounter zieht FUX weiter, um auch in den Münchner Kammerspielen, dem Mousonturm Frankfurt und der Kaserne Basel in verschiedenen Formaten an der eigenen Glücksbiographie zu werkeln, bevor das Theaterkollektiv im Frühjahr 2016 die Bühnenproben aufnimmt für die abendfüllende Produktion FUX GEWINNT. Darin wird es nur aus dem, was es bei den Gewinnspielen gewonnen hat, ein ganzes Theaterstück anfertigen, das sich mit dem Befund, heute in vieler Hinsicht in einer Gewinnspiel-Gesellschaft zu leben, auseinandersetzen wird. Premiere im Theaterdiscounter Ende Mai 2016.

„Ich habe eine Ukulele gewonnen. Das ist schön. Aber was noch schöner ist: alle anderen nicht! Von allen, die eine Ukulele hätten gewinnen können, habe nur ich die einzige Ukulele, die man gewinnen konnte, gewonnen. Zugegeben, manchmal habe ich auch nicht gewonnen. Aber ich habe nur verloren, damit die anderen auch was gewinnen können, denn die sind auch Gewinnertypen.“


Konzept & Performance FUX (Stephan Dorn / Falk Rößler / Nele Stuhler) Technische Gestaltung Jost von Harleßem Produktionsleitung Franziska Schmidt (stranger in company) Koproduktion mit Theaterdiscounter Berlin / Münchner Kammerspiele / Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt a.M. / Kaserne Basel Gefördert durch Kulturreferat der Stadt München / Fachausschuss Tanz & Theater Basel/Baselland / Kulturamt der Stadt Frankfurt/Main u.a. Info www.gruppefux.de

Lecture Performance am 16.10.15, 20 Uhr, Kartenpreise € 5,- / ermäßigt € 3,-
Anmeldung Co-Working Space bis 31.09.15 unter: mail@gruppefux.de