du rot / ich weiß (Patrick Wengenroth)

Aug
2009

Ein Stück Theater. Sehr frei nach dem Film „Der mit dem Wolf tanzt“

Ein weißer Mann steigt auf sein Pferd. Er reitet los und breitet die Arme aus, fliegt wie ein Adler an den feindlichen Soldatenreihen vorbei. Ist es Jesus? Supermann? Nein, es ist Kevin Costner als Leutnant John Dunbar. Er spricht: „Vergib mir, Vater.“ Und ganz klar: ihm wird vergeben. Keine der rund zweihundert Kugeln, die auf ihn abgefeuert werden, trifft ihr Ziel. Der General bringt es auf den Punkt: „Wir haben hier einen Soldaten, der etwas wert ist.“ Wussten wir es doch?

„Unter allen Fährten in diesem Leben gibt es eine, die am meisten zählt. Es ist die Fährte, die zum wahren Menschsein führt. Gut, dass Du dieser Fährte nun folgst.“ – sagt später sein neuer indianischer Kumpel namens Strampelnder Vogel und der weiß, wovon er redet, denn schließlich ist er Medizinmann?

Allein in einem feindlichen Land steht der weiße Mann seinen Mann. Kevin Costner allein zu Haus und zu allem Überfluss auch noch auf der Suche nach sich selbst: Er reißt sich die Kleider vom Leib und tanzt sich in die Herzen der Indianer. Bei ihnen findet er Liebe, Zufriedenheit und Selbstachtung. Doch Indianerblut ist nun mal keine Nudelsuppe und das Glück nur von kurzer Dauer?

Erleben Sie das herzzerreißende Melodrama einer Assimilation und zugleich einen der erfolgreichsten Western aller Zeiten in einer gnadenlos komprimierten Theaterfassung für drei Darsteller und einen Musiker.

du rot / ich weiß erlebte seine Uraufführung am 31.08.2008 im Rahmen des „Stradener Straßen Spektakels“, Ortszentrum Straden, Südost Steiermark. Es war zudem zum Uraufführungsfestival des „Heidelberger Stückemarkts 2009“ eingeladen.


Mit Verena Unbehaun / Patrick Gusset / Jens Koch Text & Regie Patrick Wengenroth Musik Matze Kloppe In Kooperation mit dem österreichischen Kulturfestival DIWAN/regionale 08