DIE LEGENDE VON DIMI & ELA

/ Eine Geschichte von zwei Menschen, die es versucht haben

Jun
2016

/ Eine Geschichte von zwei Menschen, die es versucht haben

Berlin Alexanderplatz 1976. Ela kommt aus dem Osten und Dimi, der Exil-Grieche, aus West-Berlin. Eine Liebesgeschichte - der deutschen Teilung zum Trotz; ein Aufbegehren aus persönlichen Gründen, gegen die Familie und für die Liebe. Ad hoc tauchen wir ein in einen "dermaßen verliebten Sommer, das man die unterdrückten Jauchzer des Publikums förmlich spüren kann“ (Unruhe im Oberrang). Auf die ungestüme Leidenschaft der Jugendlichen folgt die Trennung per Staatsgewalt und eine Lebensgeschichte, in die sich die Geschichte unauslöschlich eingeschrieben hat.

Die Legende von Dimi & Ela ist ein rasant erzähltes Biopic. Nach drei Jahren Trennung, Internierung im Jugendwerkhof und etlichen Eskapaden stellt Ela 1980 mit ihrem kleinen Sohn einen Ausreiseantrag in den Westen. Es folgen weitere Kinder, weitere Konflikte, kein Happy End. Die erwachsenen Liebenden erkämpfen sich Gemeinsamkeit, verlieren sich wieder, taumeln ... Haftstrafe für den Vater, die Familie zerbricht. Die Kinder mitten zwischen zwei Menschen, die es versucht haben: Eine neue Generation voller Angst, Wut und Ohnmacht wächst heran. Ist Geschichte vererbbar? Tappt man zwangsläufig in dieselben Fallen? Die szenische Lesung stellt die komplexe Thematik als turbulente und leichte Erzählung in den Bühnenraum. Die Legende von Dimi & Ela ist ein Stück Berlin und zugleich Berliner Geschichte im Zeitraffer!


Es lesen Inga Bruderek / Sarah Amanda Dulgeris / Maximilian Rösler / Bernd Stempel Regie Ariane Kareev (3. Studienjahr Regie Ernst Busch) Text Sarah Amanda Dulgeris Kooperation Tribuehne Berlin
Kartenpreise € 13,- / ermäßigt € 8,-