DEBUT: Ich verspreche ein Konzert zu geben.

Okt
2010

Solo für JungYun Bae

im Rahmen des Monologfestival 2010

Eine Performerin gibt einen Abend lang Versprechen. Sie zitiert alltägliche Versprechen und Gesten des Versprechens, sie beschwört Bevorstehendes und zitiert es als Vergangenes. Versprechen bringen die Welt ins Rollen und die Zukunft ins Stocken. Sie fragen danach, wie es um unsere Handlungsmöglichkeiten bestellt ist. Versprechen sind Absichtserklärungen in Richtung Zukunft. Aber die Zukunft entzieht sich. Der Versprecher verspricht sich. Versprechen werden gebrochen. Ein Versprechen schießt aus dem Hier einen Pfeil woanders hin, an einen ungewissen Ort ab. Oft genug sieht ein Pfeil aus wie ein Anker.

Was verspricht sich eine koreanische Tänzerin von Europa? Was verspreche ich mir von diesem Abend?

Was wurde mir als Kind versprochen, was verspreche ich meinen Kindern, meinem Geliebten, meinen

Großeltern? Welche Versprechen versprechen am meisten? Was verspreche ich mir von Kunst? Was

verspricht ein Debut? Was verspricht das Theater?

Ich verspreche ein Konzert zu geben.


Perfomerin JungYun Bae Regie / Licht / Ton Lucie Tuma Dramaturgie Friederike Thielmann