Das letzte Lied (Meyer&Kowski)

Nov
2012

/ Ein Schauspieler, zwei Figuren, ein Doppelmonolog.

Manchmal, wenn wir Glück haben, blühen kurz vor dem Tod von Menschen ihre Lebensgeister noch einmal auf, oft um ein altes Geheimnis zu lüften oder eine verloren geglaubte Geschichte zu erzählen.

Zwei solche unvergesslichen Erlebnisse hatte der Schauspieler Jeff Zach als Zuschauer. Erlebnisse, die ihn nicht mehr losgelassen haben, die vor allem in ihrer Verknüpfung etwas fast Mythologisches bekommen. Das eine Mal trug sich vor fast dreißig Jahren in einem Gefängnis in den USA zu, wo ein Mörder am Abend vor seiner Hinrichtung ein bizarres Abschiedskonzert gab; das andere Mal vor drei Jahren, als in einem Altenheim für Künstler in Österreich ein über neunzig Jahre alter Begräbnisviolinist eine unglaubliche Beichte ablegte.

Jeff Zach wird diese beiden Erlebnisse vor Publikum wiederbeleben. 2 Geschichten, die erzählt werden müssen. 2 Portraits, die entstehen.

Unbeirrbar im Sammeln ungeheuerlicher Chroniken von obskuren Grenzgängern und Randexistenzen mitten unter uns, präsentieren Meyer&Kowski ein Diptychon in zwei Figuren, zwei Variationen über die Frage: was bleibt, wenn ich gehe?

Der Abend ist der 2. Teil einer Serie von Doppelmonologen, einem sehr eigenen Format, das von Meyer&Kowski erdacht und in loser Folge fortgesetzt wird.


Mit Jeff Zach Von Meyer&Kowski Koproduktion mit dem Theater Rampe in Stuttgart Unterstützt durch Rusch Stiftung

Meyer&Kowski wurde im Sommer 2008 in Hamburg gegründet, um außerhalb bestehender Theaterstrukturen Platz zu schaffen für die einzigartigen Geschichten von außergewöhnlichen Menschen. Das wechselnde Team um die Theatermacher Susanne Reifenrath und Marc von Henning nutzt dabei die Kraft des Geschichtenerzählens als Infragestellung des Zeitgeist und gesellschaftlicher Übereinkünfte. Mit Arbeiten wie Monogamie oder Generalversammlung der Welt erschlossen sie theatrale Erfahrungsräume an ungewöhnlichen Spielorten außerhalb etablierter Strukturen. Für Das letzte Lied arbeiteten sie eng mit dem in New York geborenen und in Wien aufgewachsenen Schauspieler Jeff Zach zusammen