CURVEBALL

/ Institut für Widerstand im Postfordismus

02. Nov
Do, 20:00
03. Nov
Fr, 20:00
04. Nov
Sa, 20:00
Do., 02. Nov 20:00 / Fr., 03. Nov 20:00 / Sa., 04. Nov 20:00

/ Institut für Widerstand im Postfordismus

Mundus vult decipi, ergo decipiatur. – Die Welt will betrogen sein, darum sei sie betrogen.

„Curveball“ war ein mysteriöser Zeuge, dessen Falschaussagen über angebliche Massenvernichtungswaffen im Irak von den USA als offizielle Begründung für den Irak-Krieg 2003 benutzt wurden.

Die Performance nimmt diesen Fall als Ausgangspunkt, um globale Verstrickungen von Geheimdiensten und deren Instrumentalisierung für politische Manipulationen darzustellen. Im Zentrum stehen die Fragen: Wem schenken wir Glauben und warum? Wohin kann uns das Prinzip der Täuschung führen? (Ausführliche Beschreibung folgt)


Performance/Künstlerische Leitung Elisa Müller Dramaturgie Vega Damm Recherche Inga Anderson Dramaturgische Begleitung Nadine Vollmer Bühnenbild/Ausstattung Michaela Muchina Assistenz Johannes Ambrosius Produktionsbüro ehrliche arbeit

Kartenpreise € 15,- / ermäßigt € 9,-