Comeback

/ ein Stück Tanz zwischen Pop und Wissenschaft

Mai
2013

/ ein Stück Tanz zwischen Pop und Wissenschaft

Comeback ist aufschlussreich wie eine Reportage, unterhaltsam wie ein Roadmovie und trashig wie ein Musikclip. 3 Tänzerinnen -- endlich zurück auf den Bühnen der Welt. Ihr Comeback ist Comeback und Auseinandersetzung zugleich -- mit den grundsätzlichen Konzepten von Erfolg, Lebenszielen, Ehrgeiz, Scheitern.

Die Bühne wird zum Ort, an dem die drei Tänzerinnen eigene Ambitionen ausbreiten und vor den Augen der Zuschauer sezieren In Interviews mit Coachs, Politikern und Produzenten fragen Rebecca Egeling, Charlotte Jauch und Carolin Schmidt nach Tipps, wie ihnen ein Comeback gelingen kann. Dabei erforschen sie das Verständnis von Erfolg und Scheitern in einer neoliberalen Gesellschaft, in der jeder seines eigenen Glückes Schmied zu sein hat. Bewährte Erfolgskonzepte werden aufbereitet, um sie mit den Eigenen zu vergleichen. ‚In was für einer Welt wollen wir tanzen? Wie hat sich der Tanz verändert für den wir einst auszogen, ihn uns anzueignen? Ist uns das geglückt? Oder sind wir daran gescheitert? Verändern sich Ziele, während man sich auf sie zubewegt?’

Werden die Drei an alte Erfolge anknüpfen können? Wird sich das Publikum an sie erinnern? Eines ist sicher: Sie wollten und wollen auf die Bühne und zwar so wie sie sind. Ein eigenwilliger Abend einer Gruppe, der die Zukunft gehören wird:
A star will be born. We are As We Are.


Von und mit Rebecca Egeling / Charlotte Jauch / Carolin Schmidt DramaturgieJan Deck Ausstattung Anna Winde-Hertling Tanzcoach Nicki LisztaMusik/Komposition Philip Kannicht Lichtdesign Mathieu ArnalProduktionsleitung Benjamin Bay Kooperation mit Theater Felina Areal Mannheim / Orangerie Köln / Popakademie Mannheim Gefördert durchLandesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. / aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg / Kulturamt der Stadt Mannheim Mit freundlicher Unterstützung durch Kulturamt der Stadt Köln / Michael Douglas Kollektiv, Köln.

Comeback ist eine Performance von As We Are, dem Label von Rebecca Egeling, unter dem sie Künstler mit starker, eigener Handschrift zur gleichberechtigten Zusammenarbeit einlädt. Rebecca Egeling, Bühnentänzerin, Theaterwissenschaftlerin und Dramaturgin u.a. von Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart und in der freien Szene von Christine Borch und Nicki Liszta, brachte Eigenproduktionen beim Plateaux Festival am Mousonturm sowie in Berlin heraus.

Mehr zu As We Are unter www.asweare.de.