Abwege von der ebenen Straße des Appetits

Mär
2010

aus der Solo-Reihe "Dodekalogie des Grauens"

Vanessa Stern, Schauspielerin, Forscherin und Aktivistin untersucht in diesem Projekt die Dauerkrise des Komischen, in der Frauen sich befinden, denen bis heute kulturell in Bereichen der Komik nur ein marginaler Status eingeräumt wird. Dafür hat sie das erste Krisenzentrum für weibliche Komik im Rahmen der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften an der UdK gegründet. In einer dramatischen Offensive wird sie ab Ende März die Räume des Theaterdiscounters belagern.

Die Abwege von der ebenen Straße des Appetits sind der zweite Teil einer DODEKALOGIE DES GRAUENS, eine theatrale Ausschüttung ohne Gewinn und ohne Gnade, ein ewig letztes Abendmahl, eine Käferbohnensalatorgie und ein nachhaltiger Familienskandal. Alles wird verbraten. Wer Maß hält, ist selber schuld. War Vanessa Stern im ersten Teil des autobiographischen Exzesses, Die große Beichte, noch knietief im Dispo, ist die Krise jetzt gefälligst überwunden. Es geht wieder aufwärts, allerdings nur auf der Waage. Ist Gewichtszunahme Wachstum? Ist die Ware noch ein Fetisch, wenn man sie auffrisst? Kommen Sie hungrig. Es kocht! Vanessa Stern.


Von und mit Vanessa Stern