2030 – ODYSSEE IM LEERRAUM

/ Theaterstück über den Wandel auf dem Land

Apr
2016

/ Theaterstück über den Wandel auf dem Land

Es gibt Regionen in Deutschland, die – wie das südliche Niedersachsen – besonders rasant Einwohner verlieren. Rechnet man die aktuelle Bewegung ungebremst in die Zukunft fort, würde ein Dörfer- und Kreissterben großen Ausmaßes in wenigen Jahrzehnten Wirklichkeit werden. Der Letzte macht das Licht aus!

Den Kommunen wird es immer schwerer fallen, Grundinfrastrukturen zu retten und den Teufelskreis der Entleerung zu stoppen. Trotz Zuwanderung und ankommender Flüchtlinge gilt: Deutschland schrumpft; die Bevölkerung wird immer älter.

Das Junge Theater Göttingen hat sich in sein eigenes Einzugsgebiet begeben und dort mit unzähligen engagierten Bewohnern und Experten des Alltags über die Veränderungen gesprochen. Entstanden ist ein Theaterabend, der die Berichte und O-Töne, Zahlen, Fakten und Gegenstrategien pointiert zu einer temporeichen Irrfahrt durch die Schlaf- und Seelendörfer verknüpft, wo vieles wegbricht, aber auch Aberwitziges und Neues entsteht. Mit großem Engagement bilden Schauspieler und Macher jene neue Wirklichkeit auf dem Land ab, die auch in der Bundeshauptstadt wahrgenommen und diskutiert werden sollte.

Das komplexe Thema ist amüsant umgesetzt – das Publikum applaudiert laut und anhaltend. NDR Kultur

Im Anschluss an die Berlin-Premiere am 27.4.2016 findet im Theaterdiscounter ein Podiumsgespräch statt.

Thema: Leerraum oder Lehrraum?

Gäste sind: Michael Rüter, Staatssekretär, Bevollmächtigter des Landes Niedersachsen beim Bund, Nico Dietrich, Regisseur von "2030 - Odyssee im Leerraum" und Intendant des Jungen Theaters Göttingen sowie Mitwirkende der Produktion und Experten aus der Region, die die Recherchen unterstützt haben. Beginn 21:30, Eintritt frei für Besucher des Theaterstücks - in Zusammenarbeit mit Theaterscoutings.


Mit Agnes Giese / Götz Lautenbach / Eva Maria Hamm / Benjamin Wilke / Jannika Pyttlich / Emma Schisler / Charlotte Well / Leon Caspari Regie Nico Dietrich Dramaturgie Lutz Keßler Foto Dorothea Heise Produktion Junges Theater Göttingen Gefördert durch „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ der Bundeskulturstiftung Dank an unzählige Experten in den abgebildeten Regionen Gastspiel im Rahmen des Netzwerks Freier Theater


Kartenpreise € 13,- / ermäßigt € 8,-