100° Berlin 2008 im Theaterdiscounter

Feb
2008

präsentiert von Hebbel am Ufer, Sophiensaelen und Theaterdiscounter

Was im Februar 2004 als ein leicht verrücktes Wochenende begann, hat sich zu einer festen Größe im Berliner Festivalkalender gemausert. 100° Berlin ist die Plattform für Freies Theater in Berlin und mittlerweile weit darüber hinaus. Unkuratiert, ungezügelt, ohne Raum- und Genregrenzen versetzt 100° Berlin auch 2008 die Stadt zwischen Mitte und Kreuzberg erneut in Theaterekstase. Die größte freie Theaterszene Deutschlands präsentiert ihr facettenreiches Spektrum, das von klassischem Sprechtheater, Musik- und Video-Performances, Installationen und Live Art bis hin zu politischem Kabarett, Late-Night-Programmen und szenischen Konzerten reicht.

Im Theaterdiscounter ist unter Anderem zu sehen: +++ KlinkSturm. Prod. inszeniert mit dem Monolog Eva Braun Medea, ein deutsches Bunkermärchen, ein finales Fazit des Verrats, vorgetragen von einer armenisch-türkisch Schauspielerin +++ Helmut Brosch, Gründungsmitglied des Hauses, und edition tapete rosa präsentieren unter dem Titel versuch 1.0 und Celine trat in die welt lächerliche Gestalten und eine synthetische Stimme +++ Das Improvisationstheater Foxy Freestyle entwickelt live eine Collage aus biographischen Elementen der Zuschauer und strickt sie zu einem feinen Rollkragen-Pullover, den man zum Ausgehen und Angeben tragen kann +++ Die CHECK-off-PLAYERS Berlin begeben sich anhand von Briefen, Geschichten und Tagebuchaufzeichnungen aus dem Todestrakt auf die Suche nach neuen Perspektiven auf Würde und Lebensrecht +++ Kornblum-Rettenmund-Freispiel-Kooperative macht mobil und veranstaltet eskapistische Events zwischen Theaterdiscounter und Sophiensaelen, Flucht ist angesagt +++

Gleichzeitig zum regulären Festival nimmt der Theaterdiscounter mit dem diesjährigen 100° Abschied von seinen Räumen an der Monbijoustraße. Nach beinahe fünf Jahren Spielbetrieb ziehen wir aus der Packhalle des alten Telegrafenamtes aus, um im Sommer 08 in Mitte eine neue Spielstätte zu eröffnen. Zur Einstimmung auf den Ortswechsel heizen an allen Festivaltagen neue Bekannte und alte Weggefährten des Theaterdiscounters in einem fulminanten Rahmenprogramm die Abschieds- und Feierstimmung noch einmal gehörig auf. Eine vergrößerte Lounge um die Bar ist wiesenbegrünter Tummelplatz für alle Arten der medial unterstützten Unterhaltung und des entspannten Gesprächs bis tief in die Nacht:

DONNERSTAG: +++ 22h: Felicia Zeller, Marion Pfaus: Videos aus dem No-Budget-Imperium: 16:9 Full HD und Tell me is this paradise / or is it just another scheiss +++

FREITAG: +++ 21h: Folkadelic Hobo Jamborree: Sounds von Hillbilly-Country-Folk bis New-Orleans-Jazz und 70?s Funk and Soul +++ 23h: Videoworkshop Wien-Berlin-Utrecht: Kurzfilme (Leitung Erhard Ertel) +++

SAMSTAG: +++ 18h: Freiflugfilme: Kurzfilme von Alexandra Säidow, Paul Faltz +++ 20h: Tobias Schwartz: Szenische Lesung Nacht, reflektierend mit Anna Görgen, Georg Scharegg +++ 22h: Fast4word: Die Tagebücher des Walter Amok, Texte aus der Müllverbrennungsanlage von Republik und Seele. Gelesen von Tim Staffel, musikalisch wiederaufbereitet von Alex Holtsch und Vicki Schmatolla +++

SONNTAG: +++ 16h und 18h: S3-Literaturwerke: Robin Thiesmeyer; Greta Granderath: Kurzlesungen; homoformance: multimediale Lesung von Tom Bresemann, Philip Maroldt, Björn Schäfer +++ 20h: Anlässlich der Schließung des Theaterdiscounter: Jan van Loh: Günter Schanzmann, Lars Straehler-Pohl und René Hofschneider geleiten Sie zum TOD DES MONATS KOMPAKT +++

Außerdem: +++ täglich wechselnde, fachkundige Mitternachtssprecher resümieren jeweils um Mitternacht den Theatertag +++ ein Publikumspreis wird verliehen +++ jede Nacht um 0.30 Party in einem der Häuser +++ Ermittlung und Verleihung des Festivalpreises durch eine Fachjury +++ 100Rat: Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen beantworten fragen und beraten zum Thema freies Theater und freies Produzieren +++

Zwischen den Veranstaltungsorten verkehrt in diesem Jahr ein Limousinen-Shuttle! Die Fahrten werden akustisch vergoldet durch ein frei wählbares Hörspielprogramm!

Zur 100°-Abschlussparty und großen Preisverleihung lädt am Sonntag der Theaterdiscounter mit Freddy Fischer and his Cosmic Rocktime Band. Im 70er-Jahre Soul-Funk-Beat-Style besingen sie die drei Säulen der menschlichen Existenz: Liebe, Schmerz und den letzten 100°-Abend.


Termine 21.-24. Februar 2008