THE BEST PIECE OF THIS SEASON

/ Johannes Dullin

Okt.
2018

/ Johannes Dullin

auf Englisch

English version see here


Einfaches Grundlicht, keine Effekte, kein Bühnenbild.

The best piece of this season benötigt nur seinen Autor, der gleichzeitig sein Darsteller ist, der er selbst ist. Dieser Autor ist Ende dreißig, lebt mit seiner Familie auf dem Land und will endlich den großen Durchbruch schaffen. Er gibt sich eine Nacht Zeit, das beste Stück der Saison zu schreiben. Es folgt eine packende Dramaturgie, die von der Gleichzeitigkeit des Schreib- und Aufführungsmoments geprägt ist; einem Schillern zwischen Realität und Fiktion. Als Zeugen jener Schicksalsnacht werden wir Teil eines verwirrenden wie beglückenden Gedankenspiels, in dem Wille, Scheitern und Gelingen, sowie Vergangenheit und Gegenwart in eins fallen.

Der Radius des Geschehens reicht trotz minimaler Ausstattung von intimer Nähe hin zu den Weiten des (geistigen) Weltalls. Das Publikum wird als Zuhörer zum Verbündeten, zur Mitwisserin und zur Projektionsfläche, in welche die Stimmungslagen von Schreib- und Aufführungsnacht buchstäblich einzudringen versuchen. Immer wieder gelingt es Dullin, Momente unmittelbarer Zeitgenossenschaft und menschlicher Verbrüderung herzustellen.

Dullin ist Meister des Erzählens zwischen Banalität und Tiefe. Nach langer Zeit ist er endlich wieder auf der Bühne in Berlin zu sehen.


Text/Spiel Johannes Dullin Dramaturgie Marius Schaffter Realisierung im Rahmen des Masterstudiengangs Expanded Theater der Hochschule der Künste Bern

Johannes Dullin, 1980 im Ruhrgebiet geboren, besuchte zunächst die Scuola Teatro Dimitri. Er war Mitbegründer und künstlerischer Leiter von Banality Dreams (Performance und Theater) und Authentic Boys (Film und Bildende Kunst), mit denen er viele Projekte realisierte. Seit 2011 ist er vermehrt als Soloperformer unterwegs. Seine Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Theater, Performance und Comedy, wobei er stets nach der Universalität in der Banalität sucht. 2014 - 2017 absolvierte er das Masterstudium Expanded Theater an der Hochschule der Künste Bern. Am TD waren Produktionen von Dullin zuletzt mit der Serie DULLIN LIVE und im MONOLOGFESTIVAL zu sehen.www.johannesdullin.com


KOPFKINO, das neue TD-Label, zeigt ab sofort in unregelmäßiger Folge Inszenierungen, die ihre Zuschauer*innen auf eine gedankliche Reise jenseits des realen Bühnenraums schicken. Durch eindringliches Erzählen oder mit ausgeklügelten Assoziationsräumen entfachen sie unsere Imaginationskraft, lassen Bühnenbilder aus Worten entstehen oder locken uns an Orte, die vornehmlich in unserer Phantasie entstehen. Gleichzeitig halten sie uns ganz im Bann des Hier und Jetzt, indem die Performer*innen ein doppeltes Spiel mit dem Publikum spielen und die Grenzen zwischen biografischer Referenz und erfundener Figur absichtlich verwischen. Mit unserem inneren Film sitzen wir in dem von ihnen erbauten KOPFKINO.

Kartenpreise € 13,- / ermäßigt € 8,-