hic@nunc #2 Nachrichten

/ Falk Rößler & Arne Salasse

Mai
2017

/ Falk Rößler & Arne Salasse

Das Rote Rathaus im Rücken widmet sich das Late-Night-Format hic@nunc am TD mit wechselnden Gästen der UnMöglichkeit des Verständnisses aktueller gesellschaftlicher Phänomene und ihrer Darstellbarkeit in Kunst und Medien: hier und jetzt! Let’s work this out! Kollaborieren statt kollabieren. Lieber zusammen zusammenfallen.

Syrienkrieg, Donald Trump, Klimawandel, Martin Schulz, Bundesliga – ob als klassische Fernsehnachricht, Schlagzeile in der Tageszeitung, via Facebook oder Twitter: Nachrichten erreichen uns über viele Kanäle, jeden Tag, jede Stunde, jede Minute. Ohne mediale Vermittlung würden wir von vielen Dingen, die außerhalb unseres unmittelbaren Umfelds passieren, nichts erfahren. Doch jede Nachricht ist immer nur ein Teil der Wahrheit, nur eine Version der Geschichte. Was wissen wir wirklich von den Vorgängen außerhalb unserer direkten Lebenswelt? Und wie erfahren wir davon? Der Performer und Medienkünstler Arne Salasse beschäftigt sich mit genau diesen Fragen und ist in der zweiten Ausgabe von hic@nunc zu Gast bei Falk Rößler.

Das fünfteilige Bühnenformat hic@nunc entwickelt für jede Folge einen neuen thematischen und ästhetischen Ansatz. Gastgeber Falk Rößler lädt Kollaborateure und Experten aus verschiedenen Bereichen ein, gemeinsam den Abend zu gestalten. Die Fragen sind groß, die Freiheiten auch. Es wird stets aufs Neue Anlauf genommen, das nicht zu Fassende zu begreifen, Fragen zu verhandeln und vielleicht auch zu scheitern.



Regie/Performance Falk Rößler / Arne Salasse Konzept Falk Rößler Musik/Dramaturgie Nils Michael Weishaupt Produktionsleitung Franziska Schmidt (stranger in company) Koproduktion Theaterdiscounter Berlin Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten

Falk Rößler Rößler studierte Europäische Medienwissenschaft und Angewandte Theaterwissenschaft. Mit Die Resilentes erarbeitete er stark ortsbezogene Theaterproduktionen in Deutschland und Spanien. 2011 gründete er mit Nele Stuhler und Stephan Dorn die Gruppe FUX. Arbeiten des Kollektivs wurden u.a. am Theaterdiscounter, den Münchner Kammerspielen, Mousonturm Frankfurt, Kaserne Basel, Gessnerallee Zürich und Theater Bremen gezeigt. 2014 und 2016 wurden FUX von Theater heute als beste Nachwuchskünstler nominiert. 2016 Ponto-Performance-Preis. Daneben arbeitet Falk Rößler als Regisseur, Musiker, Performer und Publizist. www.falkroessler.com

Arne Salasse studierte in Gießen Angewandte Theaterwissenschaft und hat als Theatermacher in den Kollektiven ScriptedReality und Die Resilentes Theaterprojekte in Deutschland und Europa realisiert. Arbeiten von ScriptedReality waren u.a. in der Beursschouwburg Brüssel, dem Mousonturm Frankfurt und dem HAU Berlin zu sehen; zuletzt das Stück Wie wir es wollen im Rahmen des Freischwimmer-Festivals. Zudem viele Auftritte als Musiker und Performer im Ruhrgebiet.

Kartenpreise € 13,- / ermäßigt € 8,-